Die Bank Coop in den Medien

Basel, 26. Mai 2009

Sicher und flexibel investieren mit Profit Invest

 

Ein neues Kombiprodukt macht es möglich: Mit Profit Invest sichert der Kunde seine Investition und legt gleichzeitig in ausgewählte Märkte an. Profit Invest ist ein weiteres gemeinsames Produkt von Bank Coop und Nationale Suisse.

 

Sicherheit bei Finanzanlagen geniesst heute erhöhte Aufmerksamkeit. Was liegt näher als ein gemeinsames Produkt einer Bank und einer Versicherungsgesellschaft? Bank Coop als solide gesamtschweizerische Qualitätsbank für Privatkunden und KMU und Nationale Suisse, ein innovativer Schweizer Versicherer für erstklassige Risiko- und Vorsorgelösungen, bieten ein neuartiges Produkt an.

 

Profit Invest ist eine Kombination aus Lebensversicherung und Anlagefonds. Die Sicherheit einer Versicherung wird mit den Renditechancen einer Fondsanlage ergänzt. Ein Teil des Geldes wird bei Nationale Suisse in eine Kapitalversicherung mit Einmalprämie investiert und sichert je nach Bedarf 80 %, 90 % oder 100 % der Gesamtinvestition. Der andere Teil wird bei der Bank Coop in Anlagefonds der Swisscanto angelegt und ermöglicht es dem Kunden, von den entsprechenden Renditechancen zu profitieren.

 

Das neue Produkt hat noch weitere Vorteile. Der Anleger ist in Form von Überschüssen direkt am Geschäftserfolg von Nationale Suisse beteiligt. Der Kunde kann jederzeit frei über die einzelnen Komponenten verfügen. So kann er zum Beispiel Fondsanteile verkaufen oder dazukaufen. Für die Fondsanteile werden keine Depotgebühren erhoben. Schliesslich profitiert der Kunde bei Abschluss eines Profit Invest von verschiedenen steuerlichen Vorteilen.

 

Profit Invest eignet sich für sicherheitsorientierte und risikobewusste Anleger und kann ab sofort bei allen Geschäftsstellen von Bank Coop und Nationale Suisse abgeschlossen werden.

 

Über Nationale Suisse

Nationale Suisse ist ein innovativer international tätiger Schweizer Versicherer für erstklassige Risiko- und Vorsorgelösungen sowie für massgeschneiderte Nischenprodukte. Am 31. Dezember 2008 beschäftigte die Gruppe 1'775 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitstellen). Der Hauptsitz der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft AG ist in Basel. Die Aktie der Gesellschaft ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.

 

Weitere Auskünfte erteilt:

 

Natalie Waltmann
Leiterin Generalsekretariat und Medienstelle
Bank Coop AG
Telefon: +41 (0)61 286 26 03
E-Mail: natalie.waltmann@bankcoop.ch

 

Die Bank Coop AG ist eine gesamtschweizerisch tätige Bank. Sie offeriert alle wesentlichen Bankprodukte und Dienstleistungen für Privatkunden und KMU. Im Zentrum stehen die Kundinnen und Kunden mit ihren Bedürfnissen. Als kundennahe Bank legt die Bank Coop Wert auf faire Konditionen. Sie differenziert sich durch ein umfassendes Angebot an nachhaltigen Bankprodukten und Engagements zum sensiblen Ressourcenumgang zugunsten späterer Generationen. Mit der Dienstleistung "eva" bietet die Bank Coop zudem ein spezielles Angebot für Frauen.

 

Seit 2000 hält die Basler Kantonalbank eine Mehrheitsbeteiligung an der Bank Coop. Zuvor war sie als "Genossenschaftliche Zentralbank" und von 1995 - 2000 als "Coop Bank" tätig.

 

Die Bank Coop hat 33 Geschäftsstellen in der Schweiz und beschäftigt rund 750 Mitarbeitende. Präsident des Verwaltungsrats ist seit dem Jahr 2000 Dr. Willi Gerster. Ziel der Bank Coop ist es, in den nächsten Jahren weiter zu wachsen. Der Hauptsitz befindet sich in Basel. Als Aktiengesellschaft ist die Bank Coop an der SWX Swiss Exchange kotiert.