Die Bank Coop in den Medien

Basel, 16. März 2010

0,5% Zinssatzreduktion für energieeffiziente Liegenschaften und nachhaltige Bauvorhaben

 

Die Bank Coop hat per 1. März eine neue Nachhaltigkeitshypothek lanciert und baut damit ihr erfolgreiches Angebot im Bereich der Nachhaltigkeit aus. Kundinnen und Kunden mit energie-
effizienten Liegenschaften und nachhaltigen Bauvorhaben profitieren von einer Zinssatzreduktion in Höhe von 0,5% während 5 Jahren. Als Pionier auf dem Gebiet von nachhaltigen Hypotheken bietet die Bank Coop neu auch für definierte GEAK (Gebäudeenergieausweis der Kantone) eine Vergünstigung an.

 

Die bisherigen Hypothekarmodelle Minergiehypothek und Ökohypothek werden unter dem Dach der Nachhaltigkeitshypothek zusammengefasst. Neu werden neben Minergiehäusern und energieeinsparenden Renovationen auch Finanzierungsvorhaben in den Bereichen erneuerbare Energien (z.B. thermische Solaranlagen, Photovoltaikanlagen) und GEAK unter-stützt. Damit sollen noch mehr Kundinnen und Kunden die Chance einer attraktiven, nachhaltigen Finanzierung erhalten.

Die Nachhaltigkeitshypothek ist als Festhypothek und variable Hypothek erhältlich. Die Zinssatzreduktion beträgt 0,5% während fünf Jahren. Der Mindestbetrag liegt bei CHF 20'000.-, der Maximalbetrag bei
CHF 250'000.- bzw. 500'000.- (objektbezogen). Die Nachhaltigkeitshypothek kann mit allen anderen Hypothekarmodellen kombiniert werden.

Mit der Lancierung der Nachhaltigkeitshypothek unterstreicht die Bank Coop ein weiteres Mal, dass das Thema Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil ihrer Strategie ist. Für ihr nachhaltiges Engagement wurde die Bank Coop im Dezember 2009 mit dem Öbu-Preis ausgezeichnet.

Auskünfte an Medien erteilt:

 

Natalie Waltmann
Leiterin Generalsekretariat und Medienstelle Bank Coop AG
Telefon: +41 (0)61 286 26 03
E-Mail: natalie.waltmann@bankcoop.ch

Info table