Berichterstattung

Die Bank Coop legt in ihrer jährlichen Berichterstattung ausführlich Rechenschaft über ihre Geschäftstätigkeit und über nicht finanzielle Aspekte ihres Nachhaltigkeitsengagements ab.

Bei der Auswahl der Inhalte und Indikatoren folgt die Bank Coop dem Grundsatz der Wesentlichkeit und berichtet insbesondere über Aspekte, die für die Beurteilung der Nachhaltigkeitsleistung von Bedeutung sind. Die Bestimmung des Berichtinhalts erfolgt auf der Grundlage des GRI-Berichtsrahmens. Die Berichterstattung im Geschäftsbericht und online auf einer speziellen Website zu nicht finanziellen Nachhaltigkeitsthemen basiert auf den Leitlinien der Global Reporting Initiative (G3 Guidelines) unter besonderer Berücksichtigung des Zusatzes für Finanzdienstleister (Financial Services Sector Supplement, Version 3.0/FSSS Endversion. Auf die Publikation des GRI-Index wird für die Berichterstattung 2015 verzichtet.


GRI G4 Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die Bank Coop ist Projektpartnerin in einem Forschungsprojekt unter der Leitung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zur Weiterentwicklung von praxisnahen  Berichterstattungsrichtlinien. Das Forschungsprojekt wird durch die Kommission für Technologie und Innovation des Bundes (KTI) gefördert. Im Rahmen dieses Projekts erfolgt die Anpassung der Berichterstattung der Bank Coop nach den Leitlinien G4. Die Berichterstattung 2016 wird nach GRI G4 erfolgen.


Die GRI ist eine internationale Übereinkunft, die vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) unterstützt wird und zum Ziel hat, allgemein anerkannte Richtlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung zu erstellen. Die GRI-Richtlinien sind der weltweit führende Standard zur Nachhaltigkeitsberichterstattung.