Sich für Belange des Zusammenlebens in der Schweiz einzusetzen, der Natur Sorge zu tragen und wirtschaftlich verantwortlich zu handeln – das alles soll sich in unserem Engagement wiederfinden und gehört in unserem Verständnis zur gesellschaftlichen Verantwortung unserer Bank.

  • Krebsliga Schweiz

    Die Bank Coop ist seit mehreren Jahren Finanzpartnerin der Krebsliga Schweiz und trägt mit einem finanziellen Beitrag dazu bei, deren Engagement sicherzustellen

    Die Krebsliga Schweiz ist eine nationale Organisation, die in der Forschung und der Prävention aktiv ist sowie krebskranke Menschen auf vielfältige Weise unterstützt.

    Die Bank Coop hat im Jahr 2014 die Solidaritätskampagne der Krebsliga «Gemeinsam gegen Brustkrebs» mit zahlreichen Massnahmen unterstützt. Für die kommenden Jahre sind weitere gemeinsame Aktionen geplant, insbesondere bei der Prävention. Die Krebsliga erhält die Möglichkeit, über das Geschäftsstellennetz der Bank Coop im Rahmen von Veranstaltungen und mittels Informationsmaterial weitere Bevölkerungskreise anzusprechen.

    Weitere Informationen

  • Cancer Charity Support Fund
    Mit dem Cancer Charity Support Fund (CCSF) will die Krebsliga finanzielle Mittel in Form von Spendengeldern für die Krebsforschung generieren und ein Anlageinstrument für Investoren schaffen, die in Unternehmen aus dem Bereich der Krebsbekämpfung investieren wollen. Die Spendenbeiträge an die Krebsliga setzen sich aus einem Performanceverzicht seitens der Anlegerinnen und Anleger sowie einem Verzicht auf Verwaltungsgebühren seitens der Fondsleitung zusammen. Als Finanzpartnerin der Krebsliga hat sich die Bank Coop mit Eigenmitteln an der Lancierung des Fonds beteiligt. Zudem wird der Vertrieb des Fonds durch die Aufnahme in die Basisfondspalette unterstützt.

     

    Zur Basisfondspalette

     

  • Schweizer Vätertag
    Die Bank Coop ist seit mehreren Jahren offizieller Sponsor des Schweizer Vätertags. Der Schweizer Vätertag bringt einmal im Jahr Anreize und Wertschätzung für alltagsnahes väterliches Engagement zum Ausdruck.

    Alltagsnahe Väterlichkeit ist eine grundlegende gesellschaftliche Voraussetzung, um ein gedeihliches Aufwachsen von Buben und Mädchen zu ermöglichen und den Zusammenhalt der Bürger zu stärken. Positive Väterbilder und vaterfreundliche Rahmenbedingungen sind jedoch (noch) Mangelware. Unter dem Motto «Aus 365 Gründen» bringt deshalb der Schweizer Vätertag jeweils am 1. Sonntag im Juni Anreize und Wertschätzung für alltagsnahes väterliches Engagement zum Ausdruck. Das «Vereinbarkeitsproblem» von Erwerbs- und Familienarbeit wird «entprivatisiert», was die öffentliche Auseinandersetzung um die Dimensionen von «Väterlichkeit» erweitert.

     

  • Familienfreundliche Wirschaftsregion Basel

    Die Bank Coop gehört zu den Promotoren von «Basel. Familienfreundliche Wirtschaftsregion». Familienfreundlichkeit ist in mehrfacher Hinsicht ein Erfolgsfaktor: Wirtschaft und Staat profitieren gleichermassen, wenn Familien ein günstiges Umfeld vorfinden. Dafür müssen sich aber auch beide gleichermassen engagieren. Im Engagement als Promotor kann die Bank Coop dazu beitragen, ein Netzwerk von familienfreundlichen Unternehmen zu schaffen und den Austausch von Best-Practice- Ansätzen zu fördern.


  • Partnerschaft Verband Frauenunternehmen
    Die Bank Coop ist Kooperationspartnerin des Verbands Frauenunternehmen. Der Verband engagiert sich seit über einem Jahrzehnt für den Erfolg von Unternehmerinnen und steht seinen rund 1200 Mitgliedern und Interessentinnen und Interessenten mit Rat und Tat aktiv zur Seite. Er bietet Frauen mit neu gegründeten und etablierten Unternehmen eine Plattform für Geschäftskontakte, fachlichen Austausch und Weiterbildung.