Mit dem Kleinwasserkraftwerk Weissenburg werden jährlich rund 2 Mio. kWh Strom erzeugt. Der Strom wird umweltfreundlich in einem Durchlaufkraftwerk in Weissenburg im Simmental produziert. Das Kraftwerk hat eine spannende Geschichte und ist ein kulturhistorischer Zeitzeuge.

Zur Elektrifizierung des Grand Hotels Weissenburgbad wurde 1898 eigens ein kleines Wasserkraftwerk gebaut. Das Weissenburgbad war damit eines der ersten Gebäude im Kanton Bern, das über eine eigene Energieversorgung verfügte. Nach dem Niedergang des Grand Hotels wurde auch das Kraftwerk stillgelegt. Bis 1999 das alte Einlaufwerk, der Wasserstollen, das Wasserschloss und die Kraftwerkzentrale in Weissenburg auf private Initiative des heutigen Besitzers und Betreibers saniert respektive neu gebaut wurden.


Der Weissenburger Ökostrom wird heute in das Stromnetz der BKW eingespiesen. Bei der Produktion des Stroms entsteht nebst dem physikalischen Strom auch ein ökologischer Mehrwert. Der sogenannte Herkunftsnachweis belegt, dass eine bestimmte Menge Strom tatsächlich ökologisch produziert worden und ins Netz eingespeist wurde. Dieser Nachweis über den ökologischen Mehrwert ist handelbar.

Indem die Bank Coop den ökologischen Mehrwert der Stromproduktion des Kraftwerks Weissenburg kauft, kann sie 2 Mio. kWh ihres

Stromverbrauchs als aus erneuerbaren Quellen stammend bezeichnen.

Angaben zum Kleinwasserkraftwerk Weissenburg

  •  Typ: Durchlaufkraftwerk
  •  installierte elektrische Leistung: 300 kW
  •  nachgewiesene Elektrizitätsmenge: 2'000'000 kWh / a
  •  Bau: 1898
  •  Wiederinbetriebnahme: 1999
  •  Gefälle: 45 Höhenmeter
  •  Turbinentyp: Pelton mit 4 Düsen
  •  Eigentümerin: Berner Greenpower GmbH
  •  swissgrid Herkunftsnachweis-Nummer: 322011090700001